Eine umweltbewusste Gebäudereinigung – kleine Schritte machen es möglich

Umweltbewusste Gebäudereinigung Karlsruhe

Sauberkeit ist oft das A und O.  Wer selbst nicht regelmäßig Hand anlegen kann, engagiert eine professionelle Reinigungsfirma. Diese kommt dann in den vom Kunden gewünschten Abständen und reinigt Böden, Fenster und Co. fachmännisch, gründlich und zuverlässig. In der heutigen Zeit werden Umweltschutz und Ökologie immer größer geschrieben und wichtiger. Wie aber kann das mit dem ständigen Putzen und Reinigen vereinbart werden?

Viele professionelle Reinigungsfirmen beweisen immer wieder, dass es geht. Immer mehr Firmen setzen auf eine umweltbewusste Gebäudereinigung.

 

Und auch immer mehr Kunden suchen gezielt solche Reinigungsfirmen, die eine umweltbewusste Gebäudereinigung in Karlsruhe anbieten. Wie aber können Reinigungsfirmen umweltbewusst arbeiten? Wie kann eine umweltbewusste Gebäudereinigung aussehen? Sicher können das Handeln und die Vorgehensweise von Firma zu Firma unterschiedlich sein. Aber dennoch gibt es viele Punkte, die dann die meisten Firmen, denen Umweltbewusstsein am Herzen liegt, beherzigen und praktizieren. 

 

Reinigungsmittel richtig und gezielt wählen 

Eine umweltbewusste Gebäudereinigung fängt in erster Linie mit den richtigen Reinigungsmitteln an. Nicht immer müssen es chemische und starke Mittel sein. Die meisten Verschmutzungen lassen sich auch leicht mit sanften Mitteln entfernen. Des Weiteren gibt es viele Reinigungsmittel, die bestimmte Kriterien erfüllen und als besonders umweltfreundlich gelten. U.a. können der blaue Engel oder das ECO Symbol dies belegen und verdeutlichen. Wer auf eine umweltbewusste Gebäudereinigung setzt, sollte seine Reinigungsmittel mit großer Sorgfalt auswählen. Neben der Wahl der richtigen Mittel macht es für eine umweltbewusste Gebäudereinigung oft aber auch Sinn, die Mittel richtig zu dosieren. Mehr hilft nicht immer mehr. Im Gegenteil, oft reicht auch weniger, um die Verschmutzungen zu beseitigen. Nur, wenn es gar nicht anders geht und die Verschmutzungen sich nicht entfernen lassen, sollte man auf stärkere Mittel zurückgreifen. 

 

Umweltbewusste Gebäudereinigung – einfach Energie sparen 

Neben den richtigen Reinigungsmitteln kann auch das Einsparen von Energie für eine umweltbewusste Gebäudereinigung stehen. Auch Reinigungsfirmen können Energie einsparen. Schon bei der Verwendung von Wasser kann die umweltbewusste Gebäudereinigung beginnen. So kann man mit warmem Wasser genauso gut putzen wie mit heißem Wasser, mit dem Unterschied, es wurde Energie eingespart. Auch bei den verwendeten Maschinen lässt sich Energie einsparen und eine umweltbewusste Gebäudereinigung vorantreiben. Regelmäßige Wartungen oder auch Neuanschaffungen können ebenfalls Energie einsparen und eine umweltbewusste Gebäudereinigung ermöglichen. Wer kann, sollte nur Maschinen benutzen, die wenig Strom und Energie benötigen. Reinigungsfirmen müssen zu den Kunden fahren. Hier fallen viele Fahrten an. Eine gute Planung der Touren kann dabei helfen, Benzinkosten zu senken. So kann Energie eigespart werden, und das kommt der Umwelt zu Gute. 

 

Weniger putzen für eine gesunde Umwelt 

Fest steht, je mehr geputzt werden muss, umso mehr kann das auch die Umwelt belasten. So steht auch fest, umweltbewusste Gebäudereinigung kann auch bedeuten, Maßnahmen zu unternehmen, die weniger Putzen erforderlich bzw. möglich machen. Eine Möglichkeit können hier die sogenannten Schmutzfangmatten sein. Besonders in öffentlichen Gebäuden kommen diese häufig zum Einsatz. Sie fangen den Schmutz der Besucher auf, die Folge ist, es muss weniger oft geputzt werden. Das ist ein wichtiger Aspekt beim Thema umweltbewusste Gebäudereinigung. Bestimmte, ebenfalls sanfte, Reinigungsmittel oder auch Reinigungstechniken lassen weniger Schmutz haften und verlängern ebenfalls den Zeitraum bis zum nächsten Putzen. Weniger oft putzen, das bedeutet weniger Stromverbrauch, weniger Benzinverbrauch, weniger Reinigungsmittelverbrauch. So einfach kann umweltbewusste Gebäudereinigung sein.